//

Kommerzielles Rudelcachen

27. November 2009

Nachdem die Medien Geocaching immer häufiger mit meist fragwürdiger Berichterstattung aufgreifen, scheinen nun auch die ersten Veranstalter kommerzieller Events den schnellen Euro zu wittern. Auf cachr.de kann man Geocaching-Veranstaltungen für Gruppen von bis zu 150 Personen buchen. Ob solche Events unserem Hobby gut tun, bleibt abzuwarten. Wenn das Schule macht und eventuell auch ausserhalb der Städte stattfindet, ist vielleicht zu befürchten, dass auf die Natur keine Rücksicht genommen wird irgendwann Hundertschaften querfeldein durch Wald und Flur trampeln.

3 Kommentare zu “Kommerzielles Rudelcachen”

  1. Waldgeister1 sagt:

    Hatte ich auch bei dem RTL-bericht gesehn.
    Da sah es aber so aus als wenn die Caches extra von denen gelegt werden.
    Und ich denk bei einer massenveranstaltung von mehr als 4 personen ,werden die beteiligten schnell merken das es soooooooo kein spass macht.
    Mal abwarten was kommt.
    Man kann ja seine Cache nur für Premium schalten.
    Dann bleiben nur noch die ,die auch mehr finden wollen.

    Gruss Robert

  2. Wir achten die Geocaching Comunity, indem wir eigene Caches legen. Die Caches sind ausschließlich in urbanen Gebieten. Wir möchten der Geocaching Community nicht schaden, sondern mehr Menschen die Fazination des Geocaching näher bringen. Sinn machen unsere Veranstaltungen für Gruppen, die Geocachen nicht kennen, oder nicht über die erforderliche Anzahl an Geräten verfügen, oder keinen gruppentauglichen Cache ausgearbeitet bekmmen.

  3. Martina sagt:

    @Andreas Stöneberg: Dein Wort in Gottes Ohr. Warten wir es ab. Ich teile eher die Meinung des Blogbetreibers.

    Gruß
    Martina

Weitere Kommentare zu diesem Beitrag sind nicht erlaubt.