//

Ein Tradi wird zum TB-Grab?!?

22. September 2010

Das Verhalten mancher Zeitgenossen ist schon etwas befremdlich. Da legt jemand einen neuen Tradi (GC2DCAD), soweit schön und gut. Natürlich wird der Cache besucht und in diesem Fall wurden auch Trackables darin abgelegt. Einer davon war unser TB „Kleines Fotoalbum„. Kurze Zeit später disabled der Owner den Cache mit der schlichten Begründung „Der Cache ist verschwunden.“

Toll dachten wir uns, nu isser weg. Einen Tag später kam vom Owner des besagten Caches dann dieses DNF-Log, in dem steht, dass der Cache 2 Meter tief in einen hohlen Baum gefallen sei und er ihn auch mit einem „Fanghaken“ nicht mehr erreichen könnte. Daraufhin gab er die Bergung auf und hat den D-Wert einfach auf 5 gesetzt und das wars. Sollen es doch andere probieren :(

Vielleicht sehen wir das ja etwas zu eng, aber ein bisschen mehr Mühe bei der Bergung des Caches hätten wir schon erwartet, zumal auch Trackables darin waren.

Wir haben eine Note geschrieben, die den Owner vielleicht doch noch dazu bewegt, die Bergung nocheinmal zu versuchen…

8 Kommentare zu “Ein Tradi wird zum TB-Grab?!?”

  1. Sven sagt:

    Ich verstehe zwar zur Zeit teilweise nur Bahnhof, war ja erst einmal auf Cache suche, aber vielleicht hat ja jemand anderes das passendere Werkzeug um den Cache zu bergen. Sicher ist es nicht schön, wenn der Besitzer das nicht mache, aber wenn er die Möglichkeiten nicht besitzt, dann geht das halt leider nicht anders, als zu hoffen das jemand anderes es kann.

  2. mo-cacher sagt:

    So kann man das doch auch machen: Da findet sich bestimmt eine T5-Fan der das machen möchte. Besser als die Dose ins Archiv zu packen.

  3. Amphibium sagt:

    Die Lösung ist doch denkbar einfach:

    1. Man kann es mit einer Angel probieren. Ggf. reicht auch Schur, ein Stück Blei und einen Drilling unten dran. Selbst wenn man nur einen Zipfel zu packen kriegt, kann man den Cache wenigstens Stück für Stück bewegen. (Kann man sich von Freunden geben lassen, die angeln gehen)

    2. Man holt sich im Discounter so einen Greifstab, die sind zwar meist nur einen Meter lang, aber wenn man sich hinlegt, kommt man auch dran. Ggf. legt man eine Decke drunter, wo man sich drauf legen kann.

    3. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg! Man würde in jedem Fall eine – wie auch immer geartete – Möglichkeit finden, um den Cache da wieder heraus zu bekommen!!! Man muss es nur wollen!

    Und noch eine kleine Anmerkung: Wer schmeißt denn einen Cache einfach so in einen Hohlen Baum??? Vorallem wenn man sich nicht darüber im Klaren ist, wie tief es hinab geht?

  4. -jha- sagt:

    Was wäre denn die Alternative für den Owner gewesen? Cache archivieren, TB auf missing setzen?
    Wäre Dir das recht gewesen?

    So (mit dem hochgesetzten D-Wert) lockt er vielleicht noch die Bastler gezielt an, aber vielleicht willst Du ja auch, dass der TB verschollen bleibt…. Aber als Owner kann man’s eben nicht allen recht machen.

  5. Reflektor sagt:

    Also wir hatten mal das gleiche Problem.
    Sind an einen Tradi herangefahren der in einemhohlen Baum lag und leider ist der Beutel abgerutscht und lag dann
    2 – 3 m tief drin. Zum Glück waren wir mit dem Werkstattwagen vom Kollegen unterwegs (Hufschmied).
    Also ebent einen langen Ast gesucht, Hufeisen drangebastelt und schon hatten wir eine Angel fertig.
    Ebent Cache gehoben und die provisorische Angel gleich im Baum gelassen falls es nochmal passiert.
    Kann ja so einfach sein. :D

  6. TeamSchroeder : Nimm einen langen Stock, eine Heißklebepatrone und ein Feuerzeug : Patrone erhitzen, bis sie klebt, dann auf den Stock eine ausreichende Menge kleben, dann mden Stock ins Loch auf die Dose drücken, bis die Klebemasse kalt ist : Voila : Dose „heben“….. :D

  7. Michael sagt:

    Danke für die Antworten! Ich werde den einen oder anderen Tipp mal an den Owner weiterleiten. Vielleicht kann er den Cache damit ja doch noch bergen.

  8. UTk3 sagt:

    Der Cache wurde leider gemuggelt. Der Owner ging zuerst davon aus, das jemand den Cache den Baum hinunter gestoßen hat. Aber „leider“ war dem nicht so, und der Cache wurde komplett mitgenommen.

    Schade um die TB`s & Cache.
    Bei Neuigkeiten melde ich mich wieder.

Weitere Kommentare zu diesem Beitrag sind nicht erlaubt.