//

Beiträge in Kategorie "Geocaching":

Missgeschick oder Grobmotorik beim Cachen

26. November 2009

Vor nicht allzulanger Zeit haben wir endlich die Gelegenheit gehabt, den Cache (GCWHHK) „Die drei ??? und die verschwundenen Münzen“ zu machen. Er stand Monate lang auf unserer Watchlist, weil er wegen Defekten an den Stationen disabled war.

Als wir die Runde gelaufen sind, erstaunte es uns, dass so häufig etwas defekt ist. Denn die Stationen sind nicht wirklich so filigran, dass sie bei bestimmungsgemäßem Gebrauch kaputt gehen müssen. Es ist bei diesen Stationen eigentlich auch nicht schwer zu begreifen, wie man sie richtig benutzt. Sicherlich geht auch mal was bei normalen Gebrauch kaputt. Aber so oft? Daher fragen wir uns: Sind das alles nur Missgeschicke oder ist es Grobmotorik nach dem Motto „Egal wenn was kaputt geht. Hauptsache ist, dass ich erfolgreich bis zum Final komme“? Scheinbar halten es einige Cacher auch nicht für nötig, den Owner zu informieren, wenn sie etwas beschädigt haben. Die Nachfolger werden sich freuen.

Nur wenige Wochen nach unserem Besuch war der Cache bereits wieder wegen eines Defekts gesperrt.

Der Cache ist im Übrigen sehr zu empfehlen. Wer ihn noch nicht gemacht hat, sollte es so schnell wie möglich tun, wenn er wieder freigegeben ist.

29XUFRZCHWGZ

Caches „versenken“ …

31. Oktober 2009

…, so etwas habe ich heute versehentlich praktiziert. :(

Da wollte ich eine Filmdose mit Magnethalterung, welche mit dem Deckel nach unten in einem Rohr hing und ihr Logbuch dadurch total durchnässt war, nun mit dem Deckel nach oben zurück stecken. Leider ist sie dabei ein paar mm zuweit hineingerutscht. Alle Versuche, sie herauszuholen, schoben sie noch weiter in das von oben geschlossene Rohr hinein. Da ich keine passende Ausstattung dabei hatte, wurde der Owner informiert und notfalls Ersatz angeboten.

Die Plage der Muggelalarm(film)dosen

30. Oktober 2009

Bei immer mehr der neu gelegten Caches drängt sich der Eindruck auf, dass es deren Ownern nur noch darum geht, andere Cacher irgendwelchen Muggels vorzuführen. Man könnte  sich nun sagen: „Mit dem Muggel Auge in Auge einfach loggen, egal, ob die Dose danach weg ist“, aber ist das der Sinn der Sache? Vielleicht schaut der Owner sogar noch aus dem Fenster zu und lacht sich einen ins Fäustchen. Ich habe mich persönlich dafür entschieden, in solchen Fällen die Suche einfach abzubrechen und lieber einen DNF zu loggen. Das Punktekonto ist ja schließlich nicht alles…

  • Geocaching
  • Kommentare deaktiviert für Die Plage der Muggelalarm(film)dosen

Flaschenrohlinge hinter Verkehrsschildern…

29. Oktober 2009

… finde ich persönlich nicht so toll. Heute hatte ich mal wieder so ein Beispiel. Der Petling war schon von Weitem zu sehen und machte den Eindruck, dass jeder kleinste Windstoss ihn zu Boden stürzen lässt. Zu allem Überfluss stand das Schild noch direkt an einem Spielplatz. :|

  • Geocaching
  • Kommentare deaktiviert für Flaschenrohlinge hinter Verkehrsschildern…

« Vorherige Einträge